Alle Artikel in: Veranstaltungen

Collage Creativa-Fotos

Besuch auf der CREATIVA

Die CREATIVA in Dortmund ist Europas Leitmesse für kreatives Gestalten – und das bereits seit 35 Jahren. Diesmal öffnete sie vom 16. bis zum 20.03.2016 ihre Tore. Von einer Leitmesse kann man mit Fug und Recht erwarten, dass sie einen aus den Socken haut – ob man nun näht, strickt, stickt, stempelt, bastelt oder sich sonst wie kreativ auslebt. Aus eigener Erfahrung kann ich nun bestätigen: Genau so ist es! Der Wahnsinn! Auch für diejenigen, die sich „nur“ durch handgefertigte Unikate stöbern. Nach Accessoires jenseits der üblichen Massenware jagen. Außergewöhnliches entdecken, auf das sie selbst nie gekommen wären. Essbare Kleidung zum Beispiel – die Award Show „Queens Battle“ mit den essbaren Hochzeitskleidern habe ich vor lauter Quasseln und Gucken leider verpasst. Inspirierend: Zehn Themenareale und noch viel mehr Überhaupt ist die Aktionsbühne in Halle 4 ein guter Anlaufpunkt, um sich mit einem Snack und einem Getränk bewaffnet eine Vorführung anzuschauen – darunter viele verschiedene Modeschwerpunkte, Perlenschmuck, Torten oder Techniken wie zum Beispiel Quilten. Wenn man nicht die Zeit vergisst beim Bummel durch die zehn Themenareale : …

Steuerveranlagung bei der Teilnahme an Kreativmärkten in Österreich

Nimmt ein Aussteller aus Deutschland an einem Kreativmarkt oder Designmarkt in Österreich teil, so benötigt er eine österreichische Steuernummer und muss eine Jahressteuererklärung abgeben. Dies gilt auch für natürliche Personen, die in Deutschland kein Gewerbe angemeldet haben oder die Kleinunternehmer-Regelung in Anspruch nehmen. Im Vorfeld zum DaWanda Designmarkt in Wien (11/2015) poppten auf Facebook zahlreiche Dialoge rund um das Verkaufen in Österreich auf. Viele hatten gar nicht mitbekommen, dass man dem österreichischen Steuerrecht unterliegt, wenn man im Nachbarland Umsätze tätigt. Leider war wohl von den sonst so engagierten DaWanda-Organisatoren kein entsprechender Hinweis in den Anmeldeunterlagen enthalten und – so las ich auf Facebook – Auskünfte konnte oder wollte man dazu nicht erteilen. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, habe ich zweimal beim Finanzamt Graz angerufen und mir von insgesamt drei freundlichen Mitarbeitern erklären lassen, was zu tun ist. Hinweis: Ich bin nicht berechtigt, Rechtsauskünfte zu erteilen und übernehme für die folgenden Aussagen und Links weder Gewähr noch Haftung! Folge mir und schenke ein Like

Rückblick zum DaWanda Designmarkt in Wien (Teil 1)

Ende November war ich mit Mareike und Achim, die ihr vielleicht schon aus dem Kreativmärkte-Ratgeber kennt, in Wien. Dort startete am 28. + 29.11.2015 der erste DaWanda Designmarkt in der ehemaligen Anker-Expedithalle. Heute erzähle ich euch, was wir beim Aufbau gelernt haben. In Teil 2 geht es dann darum, was man beim Verkaufen in Österreich beachten muss. Während ich aus verschiedenen Gründen mit dem Flugzeug anreiste, musste das Zaubereike-Team eine 10-stündige Autofahrt  hinter sich bringen. Wien liegt nämlich auf der Landkarte ziemlich weit rechts – also im Osten Österreichs, deshalb ist die Fahrt vom Rhein-Main-Gebiet aus nicht gerade ein Katzensprung. Da wir für den Aufbau am Freitagabend eingeteilt waren, machten wir uns also an diesem sehr nebligen kalten Freitag auf den Weg. Auf dem Foto seht ihr den Standplatz vor dem Bauzaun. Klebemarkierungen auf dem Hallenboden zeigen die Standabmessungen und die Standnummer an. Die weißen Stoffbahnen im Hintergrund gehören zum Nachbarstand. Folge mir und schenke ein Like