Alle Artikel in: Nachgefragt

Nachgefragt: Wie wars auf der Kreativwelt?

10 Fragen an Mareike von Zaubereike Mareike Grün hat mit ihrem Label Zaubereike im Januar 2017 an der Kreativwelt in Frankfurt teilgenommen. Einige Monate später blickt sie für meine Reihe „10 Fragen an“ zurück und erzählt von ihren Erfahrungen. Dass das recht mutig war, war mir auch vorab schon klar. Hallo Mareike, war das deine erste Messe dieser Größenordnung und wenn ja, warum hast du dich für die Teilnahme entschieden? Ja, die Kreativwelt 2017 war die erste B2B-Messe, an der ich teilgenommen habe. Und dann auch noch gleich die größte dieser Art in Deutschland, oder sogar Europa … Dass das recht mutig war, war mir auch vorab schon klar. Versucht habe ich es einfach, um in Kontakt mit Wiederverkäufern aus dem Bastel- und Kreativbereich zu kommen. Folge mir und schenke ein Like

Beitragsbild Brandschutzauflagen bei Kreativmärkten

Brandschutz: Wenn der Veranstalter besondere Auflagen macht

Der nächste Stijl-Designmarkt in Leipzig steht an: am 16. und 17. April 2016 in der Kongresshalle am Zoo. Für das über 100 Jahre alte Gebäude gelten besondere Brandschutzbestimmungen. Was bedeutet das für die Standgestaltung? Jede Veranstaltung hat ihre Richtlinien. Mal sind sie länger, mal kürzer. Im Fall der Leipziger Kongresshalle am Zoo sind sie etwas umfangreicher, denn die schöne Location ist ein aufwendig saniertes Gründerzeit-Gebäude. Wenn also das Veranstalterteam darauf hinweist, dass man auf die „gewöhnliche Rückwand der Messestände aus Bauzaun verzichten“ werde und dass „besondere Anforderungen an den Brandschutz (B1-Zertifizierung)“ gestellt werden, kommt man als Aussteller ins Grübeln: Was heißt das jetzt? Darf man überhaupt seine normale Standausstattung aufbauen? Gelten Holzregale als schwer entflammbar, oder müssen die mit irgendeinem Mittel behandelt werden? Genügt mein Banner den Anforderungen? Was ist mit Multifunktionstischen? Folge mir und schenke ein Like