Kreativmärkte-Ratgeber, Selfpublishing
Schreibe einen Kommentar

Autorenexemplare aus Übersee

Foto Karton mit Autorenexemplaren

Das Paket mit den Autorenexemplaren aus Übersee ist endlich da.

Juhu, das Päckchen mit den Autorenexemplaren ist endlich da! Gedauert hat es ungefähr eine Woche, also viel kürzer als von Amazons Create Space angegeben. Man kann das Shipping durch die Wahl der Liefergebühr, die man zu zahlen bereit ist, selbst beeinflussen. Ich hatte mich für den mittleren Preis entschieden (ungefähr 23 Dollar), damit die Autorenexemplare noch im Oktober eintreffen.

Besonders gespannt war ich auf die Optik, denn ich hatte in mehreren Ratgebern zum Selfpublishing gelesen, dass Bücher aus der Amazons Druckerei in Leipzig anders aussehen als die in Amerika gedruckten. Auf den ersten Blick – und mit nur einem Buch in der Hand – fällt kein Unterschied auf. Legt man aber ein hiesiges neben ein in Amerika gedrucktes Exemplar, so wird man gewahr: Das amerikanische Cover ist etwas gelbstichiger, auch der Buchblock wirkt nicht so reinweiß wie das Druckwerk aus Amazons Leipziger Druckerei.

Ansonsten gibt es meiner Ansicht nach nichts zu beklagen. Das Buchformat 6 x 9 inch gefällt mir nach wie vor, die 148 Seiten liegen gut in der Hand. Ich bin erleichtert, dass alles gut geklappt hat.

Hast du auch Erfahrungen mit Autorenexemplaren gesammelt? Verrate sie hier auf dieser Seite. Ich freue mich über jeden Post!

Folge mir und schenke ein Like

Schreibe einen Kommentar